Die besten acht deutschen Tennisprofis kommen nach Meerbusch

Kevin Krawietz (GER), Tannenhof Resort German Men’s Series, DTB German Pro Series, TC Grosshesselohe, Muenchen.
– Tannenhof Resort German Men’s Series – – TC Grosshesselohe – Grosshesselohe-Muenchen – Bayern – Germany – 9 June 2020.

Tennis Open Stadtwerke Meerbusch mit Galabesetzung

Vier Davis Cup Cracks – ein French Open Champion –  vier ATP Top 100 Spieler 

„Es wird ein fantastisches Teilnehmerfeld hier in Meerbusch aufschlagen“, so Tennis Open Stadtwerke Meerbusch Veranstalter Marc Raffel. In der Tat hat es das Teilnehmerfeld auf der Anlage des Sport- u. Tennis Resorts Meerbusch – kurz: Teremeer – in sich. Gleich vier deutsche Davis Cup Spieler bzw. deutsche Topprofis mit ihren Career-Highlights unter den Top 100 der ATP Weltrangliste (Cedrik-Marcel Stebe Nr. 71, Maximilian Marterer Nr. 45, Yannick Hanfmann Nr. 99, Yannick Maden Nr. 89) werden sich auf den Weg nach Meerbusch im Rhein Kreis Neuss machen. Dazu kommen der amtierende French Open Doppel-Champion Kevin Krawietz, sowie mit Oscar Otte, Daniel Altmaier und Daniel Masur weitere deutsche Topprofis aus den besten 250 der ATP-Weltrangliste. In Lauerstellung steht der mehrfache Deutsche Jugendmeister Max Rehberg (16 J.), der in der Vor-u. Zwischenrunde der Tannenhof Resort German Men´s Series begeistern konnte und auch noch berechtigte Hoffnung auf das Halbfinale bei den Tennis Open Stadtwerke Meerbusch hat.

Maximilian Marterer (6), DTB Pro Serie 2020, Troisdorf, TC Rot-Weiß Troisdorf s e.V., 11.06.2020, Foto: Claudio Gärtner

Tannenhof Resort German Men´s Series im TV – Kartenvorverkauf hat begonnen

Ferrari & IOS SportCup für den Sieger

Neben einem beträchtlichen Preisgeld – die gesamte Damen- u. Herren Serie ist mit insgesamt 373.000 Euro ausgestattet – winkt dem Sieger der Tennis Open Stadtwerke Meerbusch auch ein Ferrari aus dem Hause LUEG sportivo in Meerbusch zzgl. Übernachtungs- &. Diner-Gutschein in Meerbusch für zwei Personen für ein Wochenende sowie der IOS SportCup. „Autofans unter den Topprofis kommen somit voll auf ihre Kosten“, so Raffel. Der Veranstalter wird auf Basis eines speziellen Hygienekonzeptes des Deutschen Tennis Bundes auch wieder Zuschauern Einlass gewähren. Der Online-Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Zu reservieren ausschließlich online unter www.meerbusch-tennis-open.de. „Viele Tickets sind bereits vergeben, ich gehe davon aus, dass wir täglich ausverkauft sein werden“, so Pressechef Stephan Frings. Alle Matche werden inkl. mehrerer Kameras und Moderation live im Fernsehsender Tennis Channel in HD Qualität übertragen unter  www.tennischannel.com.

Tannenhof Resort German Men’s Series: COVID 19-Lockdown in Versmold: Spiele werden nach Mühlheim an der Ruhr verlegt

Die Zwischen- und Bonusrunde der Tannenhof Resort German Men‘s Series im Tennispark Versmold ist abgebrochen worden. Nachdem Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, den Lockdown für den Kreis Gütersloh bekanntgegeben hat, reagierten die Turnierverantwortlichen des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zusammen mit den Versmolder Organisatoren sofort.

„Die Absage in Versmold war alternativlos“, sagt DTB-Sportdirektor Klaus Eberhard. „Die Gesundheit der Spieler und aller Beteiligten steht an oberster Stelle.“

Als neuer Austragungsort springt das Tennis Center Moraing in Mühlheim an der Ruhr ein. Spielbeginn ist dort morgen früh. Parallel haben die ersten Spiele der Zwischenrunde an den Standorten Großhesselohe und Oberhaching heute Vormittag begonnen. Morgen kommt noch Neuss hinzu.

Der Online-Streamingdienst Tennis Channel überträgt alle Spiele der DTB Turniereinladungsserie „German Pro Series“ (8.6. – 26.7.) als offizieller Streaming- und Fernseh-Partner live und exklusiv auf www.tennischannel.com. Mit dem Code “DTB2FREE” kann man den Tennis Channel zwei Monate lang kostenlos testen, danach ist der Monatsbeitrag von 2,49 Euro pro Monat fällig.

Vom 9-7. – 12.7. findet im Teremeer das Halbfinale der Pro Serie statt. Karten gibt es hier.

Die Tennis Open Stadtwerke Meerbusch in neuem Format

Vom 08.07.-12.07.20 wieder Weltklassetennis in Meerbusch

Zwar ist die ATP tour Covid 19 bedingt unterbrochen, jedoch finden weltweit in der Zwischenzeit wieder viele Profitennis Events statt. In Deutschland ist aktuell das Maß aller Dinge die Tannenhof German Men´s Series, die insgesamt 36 Tennisprofis, u.a. auch dem deutschen Davis Cup Team wertvolle Matchpraxis und Perspektiven eröffnet. Gemeinsam mit der Damenkonkurrenz geht es insgesamt um stolze 373.000 Euro Preisgeld verteilt auf acht Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet.

Nach den Vorrunden in München, Überlingen, Neuss und Troisdorf geht es Ende Juni in die Zwischenrunde und vom 08.07. bis 12.07.20 steigt das Halbfinale mit den besten acht Profis in zwei 4er Gruppen in Meerbusch im Sport- u. Tennis Resort Meerbusch kurz: Teremeer – in Büderich. Das Finale findet dann wieder in München statt. „Es ist eine Ehre für uns das Halbfinale dieser exklusiven Tennistour ausrichten zu dürfen“, kommentiert Veranstalter Marc Raffel. Bereits jetzt haben sich viel Prominenz zum Finaltag angekündigt, u.a. DTB Präsident Ulrich Claus und IG Tennis NRW Vorsitzender Utz Uecker planen vor Ort zu sein.

Jetzt Tickets bestellen für Jan-Lennard Struff & Co. – Fernsehen vor Ort

„Wir können uns auf so tolle Profis wie Jan-Lennard Struff (ATP Nr. 34), Maximilian Marterer (Career High ATP Nr. 45), Marcel-Cedrik Steebe (ATP Nr. 131), Kevin Krawietz (amtierender French Open Doppel Champion) oder Newcomer Daniel Altmaier (ATP Nr. 209) freuen“, ergänzt Pressechef Stephan Frings. Titelsponsor dieses Tennis Feuerwerks bleiben die Stadtwerke Meerbusch, die bereits seit zwei Jahren Namensgeber des ATP Tennisturniers in Meerbusch sind, das in diesem Jahr ausnahmsweise durch das Halbfinale der Tannenhof German Men´s Series ersetzt wird. Erstmalig wird auch das Fernsehen vor Ort berichten.

Mit dem neuen Tennis Channel werden täglich zwei bis drei Kameras samt Moderator vor Ort im Einsatz sein, alle Matche werden live übertragen. Auf der Grundlage des vom Deutschen Tennis Bund entwickelten Hygiene Konzeptes und einer Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gesundheits- u. Ordnungsamt wird auch wieder Zuschauern Einlass gewährt. „Die neuen Lockerungen des Landes NRW lassen wieder Publikum zu und das möchten wir nutzen“, so Raffel. So wird es vor Ort für alle Besucher ein gastronomisches Angebot geben und speziell hergerichtete, großzügige Aufenthalts- und Relaxzonen.

Tickets ab 24 Euro, reduziert 14 Euro sind vorerst ausschließlich online zu erwerben. Ab voraussichtlich Freitag kann man über die Homepage meerbusch-tennis-open.de Tickets erwerben. Aufgrund einer eingeschränkten Besucherkapazität empfiehlt es sich ab sofort seine Tickets über die genannte Homepage zu kaufen, wir werden sehr schnell ausverkauft sein“, erläutert Raffel die Situation rund um das Ticketing.

Tennis Open Stadtwerke Meerbusch kompakt:

# Veranstaltungszeit: 08.07.-12.07.20

# Veranstaltungsort: Sport- u. Tennis Resort Meerbusch, Hülsenbuschweg 8, 40667 Meerbusch, www.meerbusch-tennis-open.de

# Tour Gesamtpreisgeld: 373.000 Euro.

# TV Partner: www.tennischannel.com

# Tickets: Ab sofort unter www.meerbusch-tennis-open.de

# Teilnehmer: Die besten acht der Tour z.B. Jan-Lennard Struff, Maximilian Marterer, Cedrik-Marcel Steebe, Daniel Altmaier, Kevin Krawietz, Yannik Hanfmann, Yannick Maden, Oscar Otte.

# Spielplan: Am 08.07.20 öffentliches Training, 09.07.-12.07.20 je vier Matche ab 10.30, 13.30 Uhr sowie 15.30 Uhr, Match des Tages ab 17.30 Uhr.

 

Nutzungsregeln während Corona….

Liebe Tennisspielerinnen & Tennisspieler,

die aktuellen Verhaltensregeln zur Nutzung der Tennisanlage während der Corona-Zeit finden Sie hier…

Grundsätzliches:

Bitte kommen Sie nur auf die Anlage, wenn Sie keine Anzeichen von COVID-19 haben.
Vermeiden Sie Körperkontakte – kein Händeschütteln, kein Abklatschen und halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
In den geschlossenen Räumen (Foyer, Empfang, Yonex-Pro-Shop) muss ein Mundschutz getragen werden.
Beim Betreten der Anlage bitten wir darum, die Hände zu desinfizieren. Ebenso wenn Sie die Tennisplätze über den Hauptbereich/Foyer wieder verlassen – es sind jeweils Hand-Desinfektionsgeräte an den Ein- und Ausgängen angebracht.
Beachten Sie die Hinweisschilder im Gebäude und betreten Sie die Räumlichkeiten bitte nicht mit Tennisschuhen.

Infrastruktur:

Die Gastronomie und das Fitnessstudio haben geöffnet. Der Physio mit vereinbarten Terminen ebenso.
Die Dusch- und Umkleideräume sind geschlossen. Die dazu gehörigen Toiletten auch.
Die Damen- und Herrentoilette im Foyerbereich ist geöffnet – diese sind mit Seife, Papierhandtüchern sowie einem Hand-Desinfektionsspender ausgestattet.
Der Zugang zu den Außen-Tennisplätzen erfolgt entweder durch den Haupteingang (mit Mundschutz) oder über den seitlichen Eingang im Freien.

Vor dem Spiel:

Platzreservierungen sind erforderlich – entweder online über https://teremeer.ebusy.de oder telefonisch über 02132/13184-0. Stornierungen sind spätestens 24 Stunden vor dem geplanten Termin durchzuführen.

Auf dem Platz & beim Training:

Beim Spiel und im Tennisunterricht gelten auch die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften. Die Tennistrainer tragen in ihrem Unterricht auf dem Platz Sorge dafür, dass die Regeln eingehalten werden.
Die Abfallkörbe sind aus Hygienegründen entfernt – entsorgen Sie Ihren Müll bitte zu Hause, ebenso alte oder neue Balldosen sowie Tennisbälle.
Die Bänke/Stühle sind auf den Tennisplätzen so platziert, dass die Abstandsreglungen eingehalten werden können – bitte verrücken Sie diese folglich nicht.

Nach dem Spiel:
– Verlassen Sie bitte nach dem Spiel oder Training den Platz so zügig wie möglich – und nutzen Sie nach Möglichkeit den seitlichen Ausgang im Freien.

Auf Veränderungen der Lage/Bestimmungen reagieren wir und werden unsere Maßnahmen anpassen. Vielen Dank für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Das TeReMeer-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Tennisspielen und weiter gute Gesundheit.

Update! Ab 7.5. dürfen wir wieder Tennisspielen!

Jetzt buchen…

ab dem 7.5.2020 sind die Türen des TeReMeer Tennis- und Sport Resort für Euch wieder geöffnet. Selbstverständlich gilt dies nur unter der strikten Einhaltung der Abstands- & Hygieneregeln, mit denen wir seit der Corona-Krise bereits leben. Für das Teremeer Sport- und Tennis-Resort Meerbusch haben wir (auf Grundlage der örtlichen Bestimmungen und des Vorschlags des DTB/DOSB) folgendes Hygiene-Konzept erstellt:

1. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig eingehalten werden – also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen.
2. Die Spielerbänke werden ebenfalls mit genügend Abstand positioniert – jeweils eine Bank bzw. Stühle auf jeder Spielseite des Platzes, so dass der Mindestabstand auf jeden Fall gewährleistet ist.
3. Auf Händeschütteln sowie sportliches „Abklatschen“ wird verzichtet.
4. Die Nutzung der Gaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.
5. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Handdesinfektionsspender stehen an den Ein- und Ausgängen sowie an den Plätzen zur Verfügung. Es werden ausschließlich Seifen aus Hygienespendern sowie Einweg-Papierhandtücher verwendet. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts-, und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.
6. Der Trainingsbetrieb und die Durchführung von Turnieren erfolgen ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 5 genannten Bedingungen.
7. Jeder Verein/Sportanlage benennt einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften.

Damit wir dieses kleine Stück zurückerhaltene Freiheit auch weiterhin genießen dürfen, müssen wir uns alle unbedingt an diese Regeln halten. Wir haben alle nichts davon, wenn sich die Corona-Lage wieder verschlechtert und die Corona-Zahlen wieder nach oben schießen – und wir dann gegebenenfalls wieder schließen müssten.

Als kommerzielle Sport- & Tennisanlage und als Verein (TB Meerbusch e.V.) sind wir verpflichtet, weiter zur Eindämmung des Infektionsrisikos beizutragen und werden auf die Einhaltung aller Regeln achten.

Sichert Euch bereits jetzt die begehrten Tenniscourts.

Update: Wir hoffen auf den 11. Mai …

Liebe Tennisbegeisterte,

wir hoffen und planen, am 11.5.2020 die Türen des TeReMeer Tennis- und Sport Resort für Euch wieder öffnen zu können.
Das Tennisspiel ist mit Einhaltung einiger Hygiene- & Abstandsregeln als Individualsport prädestiniert, um Ihnen auch in Corona-Zeiten die Möglichkeit zu geben, sich körperlich zu betätigen und fit zu bleiben.

Selbstverständlich wird dies nur unter der strikten Einhaltung der Abstands- & Hygieneregeln, mit denen wir seit der Corona-Krise bereits leben, gelten. Für das Teremeer Sport- und Tennis-Resort Meerbusch haben wir (auf Grundlage der örtlichen Bestimmungen und des Vorschlags des DTB/DOSB) folgendes Hygiene-Konzept erstellt:

1. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig eingehalten werden – also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen.
2. Die Spielerbänke werden ebenfalls mit genügend Abstand positioniert – jeweils eine Bank bzw. Stühle auf jeder Spielseite des Platzes, so dass der Mindestabstand auf jeden Fall gewährleistet ist.
3. Auf Händeschütteln sowie sportliches „Abklatschen“ wird verzichtet.
4. Die Nutzung der Gaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.
5. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Handdesinfektionsspender stehen an den Ein- und Ausgängen sowie an den Plätzen zur Verfügung. Es werden ausschließlich Seifen aus Hygienespendern sowie Einweg-Papierhandtücher verwendet.
6. Der Trainingsbetrieb und die Durchführung von Turnieren erfolgen ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 5 genannten Bedingungen.
7. Jeder Verein/Sportanlage benennt einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften.

Damit wir dieses kleine Stück zurückerhaltene Freiheit auch weiterhin genießen dürfen, müssen wir uns alle unbedingt an diese Regeln halten. Wir haben alle nichts davon, wenn sich die Corona-Lage wieder verschlechtert und die Corona-Zahlen wieder nach oben schießen – und wir dann gegebenenfalls wieder schließen müssten.

Als kommerzielle Sport- & Tennisanlage und als Verein (TB Meerbusch e.V.) sind wir verpflichtet, weiter zur Eindämmung des Infektionsrisikos beizutragen und werden auf die Einhaltung aller Regeln achten.

Sichert Euch bereits jetzt die begehrten Tenniscourts.

Die neue Stimme der Tennistrainer

Die PTCA wird nun auch die Interessen der deutschen Tennistrainer vertreten

PTCA steht für Professional Tennis Coach Association und ist eine gemeinnützige (Non Profit) Organisation, die im Jahr 2011 von einigen bedeutenden ATP- u. WTA Coaches (u.a. Mats Wilander) während der French Open in Paris ins Leben gerufen wurde. Der Sitz der PTCA ist Luxemburg mit einer deutschen Vertretung (PTCA Central Europe) in Bad Soden/Salmünster. Die PTCA ist somit die einzige Vereinigung für professionelle Coaches, die gleichzeitig national (Deutschland), grenzübergreifend (Österreich, Schweiz) sowie weltweit für ihre Mitglieder tätig ist und versucht deren Interessen zu vertreten.
Die PTCA Professionals sind national und international anerkannt. Die Idee und das Ziel der PTCA ist, dass sich viele Trainer mit gleichen Interessen verbinden. So können sie besser  als in der Vergangenheit ihren Forderungen und Anliegen Gewicht zu verleihen. Mittlerweile gehören fast 300 Coaches der PTCA an. Darunter so namhafte Toptrainer und Weltstars wie: Mats Wilander, Thomas Muster, Goran Ivanisevic, Patrick Kühnen, Juan Carlos Ferrero oder Barbara Rittner.
Eine der Grundkomponenten der PTCA ist ein ethischer Grundansatz mit den Schlagworten: Verantwortung, Integrität, Respekt, Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Transparenz. Um die Grundsätze nach außen sichtbar zu machen, gibt es eine einheitliche „Corporate Identity“ und natürlich ein Mitgliedschaftssystem (Membership). Wichtig: bei der Aufnahme in die PTCA, werden grundsätzlich alle Ausbildungsformen, -Lizenzen und Qualitätssiegel anerkannt. Das Leitmotto „keep educating yourself“ (bilde dich selbst fort) steht an erster Stelle und soll dazu führen, das man mehr Möglichkeiten bekommt sich weiterzubilden und dem Selbstverständnis „Ein professioneller Tennistrainer ein Leben lang“ näher kommt.

Members der PTCA: v.l.n.r.: Juan-Carlos Ferrero, Fabrice Santoro, Sergio Casal, Hakan Dahlbo, Luis Mediero, Jonas Björkman

So wird die PTCA Central Europe wenn es die Corona-Krise wieder zu lässt in vielen regionalen Kompetenzzentren Fortbildungen (u.a. im Meerbuscher Teremeer) anbieten. Denn der Tennissport und der Beruf des Tennistrainers ist ein komplexes, stetig wandelndes Konstrukt – mit allein in Deutschland wohl ca. 5 Millionen aktiven Tennisspielern. Dem gilt es gerecht zu werden. Daraus ergeben sich fast zwangsläufig die beiden größten Anliegen der PTCA: Dies ist zum einen, das Berufsbild des „Tennistrainers“ in der Gesellschaft besser abzubilden und zu verankern.
Derzeit arbeitet die PTCA bereits daran, den Trainerberuf nicht nur staatlich, sondern vor allem auch bei der IHK als Ausbildungsberuf anzuerkennen! Ferner hat sich die PTCA auf die Fahne geschrieben, den Tennistrainern mehr Handhabe zu geben, um ihr eigenes berufliches Umfeld abzusichern. In diesem Sinne sollen durch diverse Rahmenverträge (z.B. Formverträge mit Tennisvereinen oder transparente Vergütungsverordnungen) oder Rahmenabkommen mit strategischen Partnern vieles in Bewegung gebracht werden.
Natürlich muss die PTCA weiter wachsen, damit die „Organisation PTCA“ weiter an Gewicht und Einfuss gewinnt und das Sprachrohr sämtlicher Coaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz (PTCA Central Europe) und natürlich auch weltweit wird. Um Mitglied bei der PTCA Central Europe zu werden durchläuft man einfach das Registrierungsverfahren auf der Homepage www.ptcatennis.eu. Dort wird man problemlos in einem dynamischen Prozess durch die einzelnen Punkte geführt. Im Board der PTCA Central Europe sitzen u.a. Nicolai Marschand, Marc Raffel, Hakan Dahlbo und Joachim Weidenboerner. Es werden keine Coaches ausgeschlossen, alle können PTCA Mitglied werden und ihre Position durch Fortbildungen verbessern. Der Beitrag kostet inkl. Akkreditierung 135 Euro pro Jahr.

Weitere Infos: www.ptcatennis.eu
Der PTCA Generalsekretär Central Europe – DE, AUT, CH Joachim Weidenboerner
Der PTCA Vorstand Germany Nic Marschand, Marc Raffel, Alexander Raschke, Bane Bradonic, Johan Hurtigh
PTCA Vorstand International i.A. Vizepräsident & Coach Development Officer: Hakan Dahlbo

Corona-Update!

Die Sportanlagen des Teremeer sind wegen der Corona-Pandemie ab dem 16.3. bis auf weiteres geschlossen.

Corona-Infos

Nach dem Erlass des Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 15.3.2020 gelten ab dem 17.3.2020 folgende Regelungen für das Teremeer.
1.) Der Tennisschulbetrieb ist einzustellen
2.) Zusammenkünfte auf der Anlage des Teremeer werden untersagt
3.) Die Umkleidekabinen und Duschen werden geschlossen

Jeder einzelne kann mit seinem persönlichen Verhalten dazu beitragen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und das Ansteckungsrisiko möglichst gering zu halten. Wir bitten darum, die Empfehlungen und Vorgaben des Robert-Koch-Instituts und der Behörden zu befolgen. In den kommenden Wochen sollen die sozialen Kontakte eingeschränkt werden. Wir appellieren an das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen, sein Privatleben so zu gestalten, das das Risiko für sich und andere möglichst gering bleibt.

1 2 3 4 5 6