Gastronomie Pächter gesucht!

Wir suchen ab sofort einen Pächter für unsere komplett neu eingerichtete Gastronomie.

Wir bieten:

– eine außergewöhnliche Location mit komplett neuer Küche, komplett neuem Thekenbereich und Außengastronomie (Sonnenterasse)

– vorhandene Konzession

– zahlreiche Events (u.a. ATP- und ITF Tennisturniere), LK-Turniere, kleiner Verein integriert

– ganzjährige Verdienstmöglichkeiten

– ein nettes unterstützendes Team im Teremeer-Tennis-Resort

Kontakt & Bewerbungen an: Stephan Frings

 

AUFGEFALLEN: Tennis – Vereinigungen kontra gewerbliche  Anlagen

ein Gastbeitrag von Christian Ohm – DTB A-Trainer und Jurist aus Düsseldorf

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung kommentierte am 20. Januar 2020 (Wirtschaft, Seite 15) mit der Überschrift „Auswüchse der Gemeinnützigkeit“, dass der Staat dafür sorgt, dass Intransparenz, Maßlosigkeit und Ineffizienz wuchern. Der Autor Christian Ohm sieht die Auswirkungen im Tennissport bei der Privilegierung von gemeinnützigen Tennis – Vereinigungen gegenüber gewerblichen Tennisanlagen: Seiner Meinung nach dienen als Beispiele dafür die Tennis Ranch Bungert in 40724 Hilden, wo die Politik der Stadt Hilden den Standort schließen möchte um den Verein TC Stadtwald Hilden e.V. zu stärken. Das weitere Beispiel ist die Tennisanlage Teremeer in 40667 Meerbusch mit seinem integrierten Verein TB Meerbusch e.V., der aus dem Tennisbezirk Düsseldorf e.V. am 31.12. 2018 ausgeschlossen wurde. Die TB Meerbusch vertritt die Auffassung, dass der Ausschluss des Vereins auf einer gewerblichen Anlage gegen die Abgabenordnung nach § 52 verstößt. Christian Ohm bewertet die beschriebenen Beispiele als Wettbewerbsverzerrung zugunsten gemeinnütziger Tennis Vereinigungen. Weiterlesen

Teremeer Tennis Camps 2020

Teremeer Tennis Camps gleich fünfmal im Jahr
Trainingswoche für alle Alters- u. Leistungsklassen neu im Angebot

ACHTUNG Tennisfans: Wohnt Ihr im Großraum Düsseldorf? Oder kommt Ihr von weiter her? Wollt Ihr in einer intensiven Tenniswoche Eure Technik, Taktik und Athletik verbessern? Gleich welche Spielstärle, gleich welches Alter, die Teremeer Tenniscamps in Meerbusch sind wie für Euch gemacht. Das Teremeer (Sport- u. Tennis Resort Meerbusch) bietet optimale Voraussetzungen für eine tolle Trainingszeit. Sieben Aschenplätze, sechs Hallenplätze, Fitness-Studio, Pro-Shop und
tolle Gastronomie lassen jedes Tennisherz höher schlagen. Das Training wird geleitet von der Teremeer YONEX tennis base unter der Führung der beiden Diplom-Sportlehrer, DTB A-Trainer und
Ex-Bundesligaspieler Stephan Frings und Marc Raffel. Für komfortable Übernachtungen steht das **** Mercure Düsseldorf-Kaarst bereit, gut zwölf Autominuten vom Teremeer entfernt. Der Großraum Düsseldorf und Köln sowie der Rhein Kreis Neuss bietet für die Abendstunden unzählige Freizeitaktivitäten. Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann klickt hier für weitere Informationen und das Anmeldeformular.

Neuer Teremeer Tennis Grand Prix mit LK Wertung

Am kommenden Wochenende gehts es los! Denn dann startet das erste Turnier des neuen Teremeer Tennis Grand PrixIn Meerbusch. Der Teremeer Tennis Grand Prix ist die neue LK Tennis Turnierserie in Meerbusch und bietet Konkurrenzen in den Altersklassen Damen & Herren offen, Ü 50 Damen & Herren sowie die Jugendaltersklassen U 12, 14, 16und 18 weiblich und männlich. „Mit insgesamt 16 Konkurrenzen bieten wir fas allen aktiven Tennisspielern Match-, u.Turniererfahrung sowie den Gewinn von LK Ranglistenpunkten“, erläutert Teremeer Manager Stephan Frings. Und mit dem Teremeer (Sport- u. Tennis Resort Meerbusch) ist eine Tennisanlage Gastgeber, die kaum einen Wunsch offenlässt.

Im Teremeer herrschen top Spielbedingungen

„Alle Teilnehmer kommen in den Genuss unserer Gastronomie und können den großzügigen Bereich des Teremeer geniessen u.a. mit Fitnessclub (kostenpflichtig), YONEX Pro Shop und Teremeer Lounge und Salon mit kostenlosem WLAN. Insgesamt 16 Veranstaltungen bietet der Veranstalter im laufenden Jahr 2020 an, im Winter in der 6-Platz Tennishalle und im Sommer auf der großzügigen Freiluftanlage mit sieben Tennisplätzen. „Im Sommer könnenwir bei schlechter Witterung völlig unkompliziert in die Halle gehen“, so die Veranstalter, „das erhöht den Spaßfaktor“. Der Teremeer Tennis Grand-Prix findet im Rahmen der YONEX tour und in Partnerschaft mit dem GWR Büderich statt und profitiert von attraktiven Preisen der Sponsoren & Partner.

TB Meerbusch e.V. – auf dem Weg zur Tennisoase

Seit vergangenem September ist das neue Sport- u. Tennis Resort Meerbusch – kurz: Teremeer – nun bereits unter neuer Führung. Die beiden Diplom-Sportlehrer und DTB A-Trainer Marc Raffel und Stephan Frings haben das insgesamt 20.000 qm große Areal bereits deutlich sichtbar und spürbar neu aufgestellt und präsentieren nun im Teremeer ihr neuestes Projekt: Ab dem 01.04.20 öffnet auf dem Teremeer-Gelände der neue Tennisverein TB Meerbusch e.V. seine Tore. „Das Interesse am Tennissport erlebt zur Zeit eine Wiederauferstehung“, so Frings. „Mit dem TB Meerbusch – Tennis Base Meerbusch – wollen wir einen neuartigen Tennisclub präsentieren, der den modernen Zeitgeist abbildet und auch individuellen Ansprüchen gerecht werden kann. Weniger klassischer Medenspielbetrieb, sondern viel mehr Lifestyle und Wohlfühlmomente werden im Fokus stehen: Eine echte Tennisoase mit sieben gepflegten Tennis-Aschenplätzen unter freiem Himmel, sechs Hallenplätzen, hauseigener Tennisschule, ansprechendem Gastronomieangebot von vormittags bis abends, Sonnenterrasse, Liegewiese, Lifeletix Fitness-Club, Pro-Shop, Beach Volleyball-Platz und Multisport-Möglichkeiten.

Bei schlechtem Wetter geht’s einfach in die Halle!

Auf der großzügigen Anlage werden im Frühling mit den Kirschbaum International und im Spätsommer mit dem ATP Challenger Tennisturnier zwei hochkarätige, internationale Tennisveranstaltungen ausgetragen, alle Mitglieder der TB Meerbusch e.V. genießen dabei freien Eintritt! „Auch bei Regen können die TB Mitglieder im Sommer immer spielen, denn die Tennishalle steht ihnen zur Verfügung. Dies ist schon ein großer Vorteil“, so Marc Raffel. Ein abwechslungsreicher Eventkalender macht den TB Meerbusch zum Tennisverein der Zukunft. Die neue LK Turnier Serie, der „Teremeer Tennis Grand Prix“ mit gut 15 Veranstaltungen für Junioren, offene Damen- u. Herrenklasse und Senioren, die Turniere der YONEX junior tour sowie regelmäßige Gastronomie Aktionen und Angebote der Tennisschule, u.a. auch Tenniscamps vor Ort und im Ausland für Groß und Klein werden den TB Meerbusch auszeichnen. Neben vielen individuellen Mitgliedertarifen wird auch eine Zweitmitgliedschaft angeboten, d.h. auswärtige Tennis-Vereinsmitglieder bekommen bei der TB Meerbusch einen speziellen Sondertarif.

Die TB Meerbusch e.V. kompakt:

Adresse: TB Meerbusch e.V., Hülsenbuschweg 8, 40667 Meerbusch – Homepage: www.tb-meerbusch.de – Angebote: Tennis, Fitness/Athletik, Saune, Multisport, Pro Shop, Gastronomie, Events, Sportsbar, Salon, Lounge, Rezeption, WLAN.Beiträge: Jugend: 199 Euro, Erwachsener: 390 Euro, Zweitmitglied: 290 Euro, Mutter/Vater mit Kind, Familienbeiträge auf Anfrage, Fördermitglied inaktiv: 99 Euro.

www.tb-meerbusch.de

Kirschbaum International 2020 neu im Teremeer – Termin: 13.4. – 19.4.

Nach 14 Jahren steigt das traditionelle Weltranglisten Tennisturnier erstmals in Meerbusch

Als Turnierveranstalter Marc Raffel bei der Siegerehrung der letzten Kirschbaum International im vergangenen Februar den Umzug des traditionellen Weltranglisten Tennisturniers von Kaarst nach Meerbusch ankündigte, hatte er bereits einen genauen Plan im Kopf. „Jede Veranstaltung, auch wenn sie noch so erfolgreich war bzw. ist, muss sich ständig weiter entwickeln, teils sogar neu erfinden“, so Raffel. So kam es schließlich zur Entscheidung, die erfolgreiche Tennisveranstaltung von Kaarst nach Meerbusch in das Sport- u. Tennis Resort Meerbusch umziehen zu lassen. Der gewohnte Wintertermin wird in den Frühling auf den 13.4. bis zum 19.4. geschoben und somit bilden die Kirschbaum International zum Auftakt der Freiluftsaison bereits ein echtes Tennis Highlight.

V.L.-Turnierdirektor-Marc-Raffel,-Filip-Veger,-Mats-Moraing-und-Titelsponsor-Sandra-Kirschbaum

Das Sport- u. Tennis Resort Meerbusch (Teremeer) bietet den Kirschbaum International ein perfektes zu Hause. Insgesamt sieben Aschenlätze stehen zur Verfügung, bei schlechter Witterung kann bequem in die vorhandene Halle ausgewichen werden. Vor Ort steht für die Spieler ein toller Fitnessbereich bereit, die Besucher werden mit einem gastronomischen Angebot der Teremeer Food Lounge verwöhnt. Diese und einige Argumente mehr gaben schließlich den Ausschlag für eine Veränderung. Im Teremeer und im unmittelbar benachbartem GWR Büderich findet im übrigen seit 2013 mit dem ATP Tennisturnier die größte Tennis Veranstaltung an Rhein & Ruhr statt. Die Stadt Meerbusch ist somit die einzige Stadt in Deutschland die ein ATP- und ein ITF Tennis Event beheimatet. Dies stellte auch Meerbuschs Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage nicht ohne stolz bei einem Treffen vor kurzem mit Veranstalter Marc Raffel fest.

Titelsponsor Kirschbaum verlängert Engagement – Raonic, Bassilaschwili, Marterer & Co.

Im vergangenen Oktober einigte sich Titelsponsor Kirschbaum Strings & grips mit Inhaberin Sandra Kirschbaum und Veranstalter Marc Raffel auf eine Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit. „Junge Tennisprofis der ATP- bzw. ITF tour passen optimal zu unseren Produkten“, so Kirschbaum, die mit Ihrem Traditionsunternehmen seit geraumer Zeit nicht nur internationale Spitzenspieler sondern auch Breitensportler ausstattet. „Auf die richtige Saite kommt es an, und da bietet Kirschbaum ein phantastisches Sortiment“, so Raffel. Viele Top-Spieler der ATP Weltrangliste zog es bereits zum Weltranglisten Tennisturnier in den Rhein Kreis Neuss, u.a. Milos Raonic, Nikolosz Bassilaschwili, Maximilian Marterer, Oscar Otte, Mischa Zverev, Igor Sijsling (Sieger 2018 & 2019) und Miroslav Mecir. „Viele traditionelle und neue Sponsoren bzw. Partner haben sich bereits jetzt zu den NEUEN Kirschbaum International bekannt“, so Pressesprecher Stephan Frings. „Der Zeitpunkt der Veranstaltung, unmittelbar zur Sommer Saisoneröffnung sticht natürlich heraus“, so Frings. Infos rund um die Kirschbaum International unter www.kirschbaum-international.de.

Erneuter Anlauf – Die TB Meerbusch e.V. reicht einen neuen Aufnahmeantrag ein

Christian Ohm, der Geschäftsführer der TB Meerbusch e.V., ist zur Zeit viel beschäftigt. Nachdem der Tennis Bezirk 3 Düsseldorf vor kurzem die Aufnahme der TB verweigert hatte (wir berichteten) gibt es nun nach einem e-mail Verkehr Bewegung. „Wir sind nach unserem Widerspruch seitens des Tennis Bezirks 3 Düsseldorf aufgefordert worden uns nun erneut förmlich mit einem Antrag für eine Mitgliedschaft zu bewerben“ beschreibt der gelernte Jurist den aktuellen Stand der Dinge. „Damit geht die TB Meerbusch e.V. davon aus, spätestens bis zum Ende diesen Monats ordentliches Mitglied im Tennis Bezirks 3 Düsseldorf und damit im Tennisverband Niederrhein zu sein“, ergänzt TB Vorstand Marc Raffel. Zeitgleich wird GF Christian Ohm prüfen, inwieweit der Tennis Bezirk bereits jetzt gegen den Paragraphen 52 der Abgabenordnung verstoßen hat. „Hier wurde bisher offensichtlich lieber willkürlich ausgegrenzt als gemeinsam dem Tennissport zu dienen“, so Raffel. Seitens der TB ist man jedenfalls fest entschlossen die Aufnahme, notfalls auch mit einer juristischen Auseinandersetzung zu erreichen.

NEU! TEREMEER mit eigener Tennis-Akademie

Marc Raffel und Stephan Frings (re.)

Die hauseigene Tennisschule/-akademie TEREMEER YONEX tennis base unter der Leitung von Marc Raffel und Stephan Frings steht Euch ab sofort für  zur Verfügung. Vom Kindertraining über den Breitensportler bis hin zum Team- und Profispieler – das Trainerteam (ausgestattet mit besten Referenzen) bietet für alle Ansprüche das optimale Training. Profitiert vom großen Tennisnetzwerk sowie von der nationalen und internationalen Erfahrung der beiden Headcoaches.

Stephan Frings:
DTB A-Trainer/Diplom-Sportlehrer/Bundesligaspieler/Betreuer einiger Weltranglistenspieler/langjähriger Cheftrainer beim Bundesligisten RW Köln

Marc Raffel:
DTB A-Trainer/Diplom-Sportlehrer/Bundesligaspieler/Betreuer einiger Weltranglistenspieler/Veranstalter- und Berater von ATP- und ITF-Turnieren/langjähriger Cheftrainer und Teammanager BW Neuss.

Anmeldung & Infos:

Teremeer Zentrale: 02132 – 131840 / info@teremeer.de

 

TB Meerbusch e.V. ist im neuen Sport- u. Tennis Resort zu hause

„Gerne würden wir auch im Tennisverband Niederrhein mitspielen“

Noch ist der TB Meerbusch e.V. ein junger, ideeller Tennisverein mit weniger als 30 Mitgliedern. Zu hause ist er im frisch renovierten Sport- u. Tennis Resort Meerbusch mit insgesamt bis zu sieben Tennisplätzen einem Bistro und einer Tennishalle. „Bei uns ist ein ganzjähriger Spielbetrieb möglich“, schwärmt Geschäftsführer Christian Ohm. Neben der Entwicklung eines Privatclubs möchte die TB Meerbusch jedoch auch in den Medenspiel-Betrieb des zuständigen Tennis Bezirks 3 Düsseldorf aufgenommen werden, denn die eine oder andere Mannschaft würde sofort gemeldet werden können. „Genau hier liegt jedoch der Hase im Pfeffer“, so Clubvorstand Marc Raffel, der mit seiner Agentur M.A.R.A. Sport-Consulting seit Jahren das erfolgreiche ATP Tennisturnier in Meerbusch organisiert. „Wir haben um Aufnahme im Tennis Bezirk 3 Düsseldorf gebeten und dieser wurde uns überraschenderweise verwehrt. Vor dem Hintergrund unserer doch äußerst kompetenten und überregional bekannten und geschätzten Tennisveranstaltungen sowie der optimalen Infrastruktur am Eisenbrand war ich von dieser Entscheidung des Tennisbezirks doch sehr irritiert“, so Raffel. „Die TB Meerbusch e.V. ist im Sinne der Abgabenordnung gemeinnützig, und der Tennis Bezirk Düsseldorf verweigert die Aufnahme aus Sport interessenpolitischen Gründen“, meint TB Meerbusch Geschäftsführer Christian Ohm.

Gemeinsam Erfolge feiern
„Es stimmt mich traurig, dass die mögliche Verbindung zwischen Vereins- u. Leistungs- bzw. Profitennis verhindert wird“, ergänzt Marc Raffel. „In der Tat wäre es schade, wenn der Tennis Bezirk 3 bzw. der Tennisverband Niederrhein die Chance verpasst, Teil und Partner unserer Events und Veranstaltungen zu werden“, kommentiert Raffel, übrigens selbst Ex-Herren Niederrheinmeister, Bundesligaspieler, Diplom-Sportlehrer und DTB A-Trainer. Im Moment scheinen unterschiedliche Auffassungen den Fall TB Meerbusch e.V. zu beherrschen, aber es könnte ein Auftakt sein, dass unterschiedliche Parteien aufeinander zugehen und für den Tennissport in Zukunft gemeinsam Erfolge feiern.

1 2 3 4