NEU! TEREMEER mit eigener Tennis-Akademie

Marc Raffel und Stephan Frings (re.)

Die hauseigene Tennisschule/-akademie TEREMEER YONEX tennis base unter der Leitung von Marc Raffel und Stephan Frings steht Euch ab sofort für  zur Verfügung. Vom Kindertraining über den Breitensportler bis hin zum Team- und Profispieler – das Trainerteam (ausgestattet mit besten Referenzen) bietet für alle Ansprüche das optimale Training. Profitiert vom großen Tennisnetzwerk sowie von der nationalen und internationalen Erfahrung der beiden Headcoaches.

Stephan Frings:
DTB A-Trainer/Diplom-Sportlehrer/Bundesligaspieler/Betreuer einiger Weltranglistenspieler/langjähriger Cheftrainer beim Bundesligisten RW Köln

Marc Raffel:
DTB A-Trainer/Diplom-Sportlehrer/Bundesligaspieler/Betreuer einiger Weltranglistenspieler/Veranstalter- und Berater von ATP- und ITF-Turnieren/langjähriger Cheftrainer und Teammanager BW Neuss.

Anmeldung & Infos:

Teremeer Zentrale: 02132 – 131840 / info@teremeer.de

 

TB Meerbusch e.V. ist im neuen Sport- u. Tennis Resort zu hause

„Gerne würden wir auch im Tennisverband Niederrhein mitspielen“

Noch ist der TB Meerbusch e.V. ein junger, ideeller Tennisverein mit weniger als 30 Mitgliedern. Zu hause ist er im frisch renovierten Sport- u. Tennis Resort Meerbusch mit insgesamt bis zu sieben Tennisplätzen einem Bistro und einer Tennishalle. „Bei uns ist ein ganzjähriger Spielbetrieb möglich“, schwärmt Geschäftsführer Christian Ohm. Neben der Entwicklung eines Privatclubs möchte die TB Meerbusch jedoch auch in den Medenspiel-Betrieb des zuständigen Tennis Bezirks 3 Düsseldorf aufgenommen werden, denn die eine oder andere Mannschaft würde sofort gemeldet werden können. „Genau hier liegt jedoch der Hase im Pfeffer“, so Clubvorstand Marc Raffel, der mit seiner Agentur M.A.R.A. Sport-Consulting seit Jahren das erfolgreiche ATP Tennisturnier in Meerbusch organisiert. „Wir haben um Aufnahme im Tennis Bezirk 3 Düsseldorf gebeten und dieser wurde uns überraschenderweise verwehrt. Vor dem Hintergrund unserer doch äußerst kompetenten und überregional bekannten und geschätzten Tennisveranstaltungen sowie der optimalen Infrastruktur am Eisenbrand war ich von dieser Entscheidung des Tennisbezirks doch sehr irritiert“, so Raffel. „Die TB Meerbusch e.V. ist im Sinne der Abgabenordnung gemeinnützig, und der Tennis Bezirk Düsseldorf verweigert die Aufnahme aus Sport interessenpolitischen Gründen“, meint TB Meerbusch Geschäftsführer Christian Ohm.

Gemeinsam Erfolge feiern
„Es stimmt mich traurig, dass die mögliche Verbindung zwischen Vereins- u. Leistungs- bzw. Profitennis verhindert wird“, ergänzt Marc Raffel. „In der Tat wäre es schade, wenn der Tennis Bezirk 3 bzw. der Tennisverband Niederrhein die Chance verpasst, Teil und Partner unserer Events und Veranstaltungen zu werden“, kommentiert Raffel, übrigens selbst Ex-Herren Niederrheinmeister, Bundesligaspieler, Diplom-Sportlehrer und DTB A-Trainer. Im Moment scheinen unterschiedliche Auffassungen den Fall TB Meerbusch e.V. zu beherrschen, aber es könnte ein Auftakt sein, dass unterschiedliche Parteien aufeinander zugehen und für den Tennissport in Zukunft gemeinsam Erfolge feiern.

Vamos J mit Top Tennis Nachwuchscrack im Teremeer war ein voller Erfolg

Viel Lob von allen Seiten

Es war für das Teremeer-Team in Meerbusch eine Art Feuertaufe. 24 Top-Nachwuchs-Tennisspieler aus ganz Europa u.a. mit den internationalen Top-Talenten Luca Nardi (16/ITA), Linda Noskova (15/CZE) und Pauline Greta-Bruns (14/GER) trainierten am vergangenen Wochenende drei Tage unter dem neuen Projekt „Vamos J“ des japanischen Sportartikel-Herstellers YONEX. Weitere deutsche Talente wie der Deutsche Jugendmeister Niels Mc Donald aus Schwerin,Jannik Stockmann (Kempen) oder Tom Südmeyer (Meerbusch) waren ebenfalls am Start.
Technik, Taktik und Athletik wurden unter der Leitung von ATP tour Coach Nick Horvath und seinem Team geschult. Außerdem standen einige Seminare auf dem Programm. Höhepunkt der Veranstaltung war sicherlich der Besuch von Anke Huber (44/ehemalige Nr. 4 der Welt) am Samstag. Anke gab Tipps auf dem Court und stand abends im Hotel Mercure in Kaarst den jungen Sportlern für Fragen zur Verfügung. „Das Camps Vamos J im Meerbuscher Teremeer war Insiration pur“, so der einhellige Kommentar der Camp-Teilnehmer.

„Es hat einfach alles gepasst“

Auch YONEX Promotion-Manager Carsten Neuhaus, der die Veranstaltung im Teremeer Am Eisenbrand organisiert hatte, war voll des Lobes über das was von Freitag bis Sonntag in Büderich gezeigt wurde: „Die Courts in der schönen Anlage waren hervorragend präpariert, der Shuttle-Service fuhr pünktlich vom Hotel zur Anlage, die Vorträge und Trainer waren herausragend und in der Teremeer Food Lounge wurden unsere Nachwuchscracks samt Anhang bestens verpflegt. Es hat einfach alles gepasst!“

Das Vamos J Tenniscamp in Meerbusch war das erste seiner Art in Europa, das zweite Camp startet kommendes Wochenende in London. „Die Rückmeldung der YONEX Verantwortlichen waren sehr positiv und man war sehr glücklich mit der Veranstaltung hier in Meerbusch“, berichten die beiden Teremeer-Betreiber Marc Raffel und Stephan Frings stolz. „Wir hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!“

Wie trainiert Europas Tennis Nachwuchselite?

vl.: YONEX GF Boris Reichel, Teremeer Manager Marc Raffel und YONEX PR Manager Carsten Neuhaus freuen sich auf Vamos J

Schaut vorbei am kommenden Wochenende bei Vamos J in Meerbusch…

Am kommenden Wochenende -11.-13.10.19- kommt es im Sport-u. Tennis Resort Meerbusch – kurz: Teremeer- zu einer tollen Tennis Premiere. „Vamos J“ nennt sich eine Initiative des japanischen Sportartikelherstellers YONEX, die in Europa erstmals in Deutschland und England durchgeführt wird. Dabei handelt es sich um ein international besetztes Tennis Trainingscamp für Jugendliche und Nacchwuchscracks aus ganz Europa. Das Camp steht unter der Leitung von Proficoach Nick Horvat und seinem Team und wird auf Deutschem Boden vom 11.10. bis 13.10.19 im Meerbuscher Teremeer stattfinden. 24 Teilnehmer aus den Spitzenregionen der europäischen Tennisjugend meldet YONEX PR Manager Carsten Neuhaus darunter den Deutschen Meister der Altersklasse U 11 Niels Mc Donald aus Schwerin, das 16-jährige italienische Toptalent Luca Nardi oder die wohl kommende 15-jährige Weltklassespielerin Linda Noskova aus Tschechien. Interessierte und Zuschauer sind dabei herzlich willkommen, denn das Trainingscamp ist öffentlich.

Optimaler und kostenloser Anschauungsunterricht in Sachen Profitraining

„Für junge Tennisspieler, deren Eltern und auch Trainer bietet Vamos J einen optimalen und kostenlosen Anschauungsunterricht in Sachen Profitraining und leistungsambitioniertem Übungsaufbau“, so Teremeer Manager Marc Raffel, der die Veranstaltung an den Niederrhein nach Meerbusch holte. Gemeinsam mit Stephan Frings betreibt er seit dem 1. September das Teremeer. Auch die deutsche Ex-Weltranglisten Vierte, Grand Slam Finalistin und 2-fache Filderstadt Siegerin Anke Huber wird Vamos J im Teremeer am kommenden Samstag, den 12.10.19 besuchen und die jungen Teilnehmer anleiten. „Wir sind durchaus stolz auf diesen Besuch“ so Stephan Frings, der alle Zuschauer und Gäste gerne auch auf das Bistrot Angebot mit frischen Snacks & Drinks im Teremeer – nicht nur während Vamos J – aufmerksam macht.

YONEX junior tour im Teremeer

Letzte Meldung: Zeitgleich zu Vamos J findet im Teremeer im Rahmen der YONEX junior tour und der Kirschbaum kids tour am kommenden Wochenende ein Jugend- bzw. Kinder Tennisturnier statt.

Zeitplan: Fr, 11.10.19, 14.30-20 Uhr, Sa, 12.10.19, 08-20 Uhr, So, 13.10.19, 08-15 Uhr.
Ort: Teremeer, Sport-u. Tennis Resort Meerbusch, Hülsenbuschweg 8, 40667 Meerbusch

Wintersaison ab 16.09. im Teremeer

In den letzten Tagen und Wochen wurde entrümpelt, gehämmert, gebohrt und geschraubt im Teremeer, dem Sport-u. Tennis Resort in Meerbusch. Denn die neuen Betreiber Stephan Frings und Marc Raffel wollen die Anlage rechtzeitig fit bekommen vor dem Start der Wintersaison, die am 16.09.19 beginnt. „Im Mittelpunkt der Arbeiten stand zu allererst die Pflege der Aussenfassaden und die Entsorgung alter Einrichtungen“, erläutert Stephan Frings. „Zudem wurde in eine neue Warm- u. Kaltwasseranlage, zwei neuen Flachdächern über Rezeption sowie Loungebereich investiert“.

In dieser Woche wird ebenfalls der sechste Hallentennisplatz fertig gestellt, der mit einem modernen gut gefederten Hartplatzbelag ausgestattet werden wird. Darüber hinaus wird ein kleines Bistro und der YONEX Pro Shop bis Ende September im Teremeer in neuem Glanz erstrahlen.

ITF World Tour Event im Teremeer.

„Wir sind mit den anstehenden Winterbuchungen sehr zufrieden“, ergänzt Stephan Frings, „nicht nur mit den neuen Trainingsgruppen von Sascha Hesse und Rens Bouwmans haben wir enormem Zuwachs zu verzeichnen, wir freuen uns über viele bereits bekannte und neue Kunden“. Ein breites und abwechslungsreiches Eventprogramm wird im Teremeer ebenfalls ein zu Hause finden. Regelmäßige Tennisturniere, Tenniscamps und NEU ein ITF World Tour Event vom 30.03.-04.04.20 sind in fester Planung.

SAVE THE DATES IM TEREMEER

# Black Shark Cup im Rahmen der YONEX junior tour 27.09.-29.09.19. # Vanps J -YONEX tennis clinic- 12.10.-14.10.19. # Evolution Cup im Rahmem der YONEX junior tour 11.10.-13.10.19. # Teremeer „Start up Party“ 19.10.19.

VAMOS J kommt nach Meerbusch

Das weltweite Ziel ist es, Tennis zu pushen, junge Spieler weiterzuentwickeln und Ihnen ein einmaliges Programm und unvergessliche Erfahrungen zu ermöglichen. Angehende Profis bekommen die neuesten Trainingsmethoden, neue Reize, trainieren on Court und spielen Matches mit den besten nationalen und internationalen Jugendlichen in ihren Altersklassen.
Im mentalen Bereich wird außerhalb des Platzes in Seminarform gearbeitet. Bei dem in Japan gegründeten und in mehreren Ländern durchgeführten Camp werden seit 2011 die Profis der nächsten Generation betreut. Aktuelle Profis wie Belina Bencic, Jaume Munar, Borna Coric und Olga Danilovic waren erfolgreiche Teilnehmer der lokalen Vamos J Camps. Top Tennis Talente bekommen mit dieser exklusiven Einladung die Möglichkeit neue Trainingsmethoden sowie andere Kulturen und Trainingspartner kennenzulernen. Länder wie Japan, China, Spanien und Kroatien haben bereits teilgenommen und deren Spielern unvergessliche Momente beschert. Vom 11. bis 13.10.19 wird VAMOS J im Meerbuscher Teremeer erstmals in Deutschland aufschlagen. „Wir sind seht stolz darauf Gastgeber zu sein“ freut sich Teremeer Manager Marc Raffel. „Meerbusch wird mehr und mehr zu einem echten „Tennis hot sport“, ergänzt Raffels Teremeer Kompagnon Stephan Frings. Es haben sich bereits jetzt viele Top Nachwuchstalente aus Deutschland & Europa angekündigt.

1 2